Die Herbstsitzung des Aufsichtsrats der Schwäbisch Haller Bürgerstiftung stand im Zeichen eines personellen Wechsels an der Spitze des Gremiums. So kandidierte der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrats, Herr Günther Krist, nach zwölf Jahren im Amt nicht mehr und wechselte nun auf eigenem Wunsch als einfaches Mitglied in das Gremium. Zu seinem Nachfolger wählte der Aufsichtsrat einstimmig Herrn Ehrhard Steffen.

Der Vorsitzende der Haller Bürgerstiftung, Thomas Preisendanz, dankte Herrn Krist ausdrücklich für sein langjähriges Engagement im Aufsichtsrat und für seine tatkräftige Unterstützung des Stiftungsvorstands. Herr Preisendanz zeigte sich zugleich erfreut über die Bereitschaft von Herrn Krist, dem Aufsichtsrat als Mitglied weiter angehören zu wollen.

Herr Preisendanz begrüßte auch den neuen Vorsitzenden Herrn Ehrhard Steffen. Preisendanz: „Herr Steffen hat als Vorstand der Bausparkasse Schwäbisch Hall die Bürgerstiftung im Jahr 2002 mitbegründet und war der Stiftung seither stets eng verbunden. Wir freuen uns über die große Kontinuität an der Spitze des Aufsichtsrats, die durch die Wahl von Herrn Steffen sicher gestellt ist.“

Als stellvertretende Vorsitzende wurde Frau Andrea Hartmann gewählt. Die Vorsitzende des Betriebsrats der Bausparkasse Schwäbisch Hall gehört dem Aufsichtsrat bereits seit 2005 an.

Mit Edgar Blinzinger, dem ehemaligen Sozialdezernenten der Stadt Schwäbisch Hall und Mitbegründer der Stiftung „Nachbar in Not“, schied ein

langjähriges Mitglied aus dem Aufsichtsrat der Bürgerstiftung aus. Herr Blinzinger gehörte dem Gremium als Vertreter der Unterstiftung „Nachbar in Not“ seit dem Jahr 2008 an. Günther Krist dankte Herrn Blinzinger für sein großes Engagement für die Bürgerstiftung und für „Nachbar in Not“. Ihm folgt Herr Elmar Zeller als Vertreter von „Nachbar in Not“.

Stabswechsel an der Spitze der Haller Bürgerstiftung – der Vorsitzende des Vorstands Thomas Preisendanz mit dem neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Ehrhard Steffen und dem langjährigen Vorgänger Günther Krist. (v.l.n.r.)